Impressum

 

Medical Care Personalagentur UG (haftungsbeschränkt)

Breite Straße 23B

14467 Potsdam

Geschäftsführer: Fred-P. Klüh

 

Tel.: 0331 / 96597653

Fax: 0331 / 96597654

Email: info@medical-care-personalagentur.de

 

Gerichtsstand Potsdam
Registerrecht: Potsdam HRB 29688 P
Finanzamt Körperschaften III
Steuernummer: 046/114/07810

 

 

Technische Angaben:

 

Technischer Verantwortlicher: David Niesemann, www.n-itsolution.de
Technischer Verantwortlicher: Medical Care Personalagentur UG

 

 

Weitere Informationen:

 

Erklärung zum Datenschutz anzeigen
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich bei deren Besitzern.

 

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personen- und Funktionsbezeichnungen die männliche Form gewählt, es ist jedoch immer die weibliche Form mitgemeint.

 

1. Datenschutz

 

Wir, die Medical Care Personalagentur UG, legen besonderen Wert auf die Einhaltung der Datenschutzgesetze. Die einschlägigen Datenschutzgesetze, insbesondere die EU-Datenschutz – Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), werden von uns in vollem Umfang eingehalten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der einschlägigen Gesetze und findet nur zu den unter Nr. 4 genannten Zwecken statt. Die Daten werden nur nach den Vorgaben dieser Datenschutzerklärung verarbeitet.

 


2. Verantwortliche Stelle

 

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

 

 

Medical Care Personalagentur UG (haftungsbeschränkt)
Breite Straße 23B

14467 Potsdam
Geschäftsführer: Fred-P. Klüh


Tel.: 0331 / 96597653
Fax: 0331 / 96597654
Email: info@medical-care-personalagentur.de


3. Datenerfassung

 

Wir erheben, speichern und verarbeiten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Regelungen folgende Daten:

 

  • Personendaten (Name, Anschrift, Geburtsdatum);
  • Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse);
  • Bankverbindungen;
  • Steuernummern bzw. Umsatzsteueridentifikationsnummern;
  • Angebots-, Auftrags-, Vertrags- und Leistungsdaten;
  • Bonitätsinformationen;
  • operative Betriebs- und Messdaten (z. B. Betriebsstunden, Maschinenhistorien, Stör- und Statusmeldungen);
  • Teilnehmer, Anlass und Inhalte geschäftlicher Besprechungen;
  • Informationen über die Teilnahme an und Einwilligung in Werbemaßnahmen bzw. sonstigem Massenmailversand

 

4. Zweck der Datenverarbeitung

 

Wir verarbeiten die in Nr. 3 genannten Daten ausschließlich zu folgenden Zwecken:

 

4.1. Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO

Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. zur Weitergabe von Daten im Unternehmen) eingeholt haben, ist die Verarbeitung auf dieser Basis rechtmäßig. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Das gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns vor der Geltung der DSGVO am 25. Mai 2018 erteilt haben. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

 

4.2. Datenverarbeitung zum Zweck der Vertragsanbahnung und -abwicklung gemäß Artikel 6 Absatz 1 b DSGVO

Die Verarbeitung der Daten ist für die Anbahnung, Durchführung und Abrechnung Ihres Vertrages erforderlich. Grundlage der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Vertrages kann auch die Verarbeitung von Wahrscheinlichkeitswerten für das zukünftige Zahlungsverhalten (sogenanntes Bonitäts-Scoring) sein. In die Berechnung der Wahrscheinlichkeitswerte fließen unter anderem die Anschriftendaten des Kunden ein.

 

4.3. Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben gemäß Artikel 6 Absatz 1 c DSGVO oder im öffentlichen Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 e DSGVO

Als Unternehmen unterliegen wir diversen gesetzlichen Verpflichtungen (z. B. Steuergesetze, Handelsgesetzbuch, Abgabenordnung), die eine Verarbeitung Ihrer Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen.

 

4.4. Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 f DSGVO

Wir verarbeiten Ihre Daten in zulässiger Weise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Das umfasst die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten auch, um

 

  • Ihnen Informationen über unsere Dienstleistungen zukommen zu lassen;
  • Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services durchzuführen, um Ihnen eine kundenindividuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten und Produkten anbieten zu können;
  • Markt- und Meinungsforschung durchzuführen bzw. von Markt- und Meinungsforschungsinstituten durchführen zu lassen. Dadurch verschaffen wir uns einen Überblick über Transparenz und Qualität unserer Produkte, Dienstleistungen und Kommunikation und können diese im Sinne unserer Kunden ausrichten bzw. gestalten;
  • in Konsultation und Datenaustausch mit Auskunfteien (z. B. Schufa, Creditreform, Creditsafe) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Zahlungsausfallrisiken zu treten, insbesondere bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 31 BDSG;
  • rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Straftaten aufzuklären oder zu verhindern (z. B. Diebstahl);
  • Adressermittlung durchzuführen (z. B. bei Umzügen);
  • Ihre Daten anonymisiert zu Analysezwecken zu verwenden. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen zuvor nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.
  • Informationen über die Teilnahme an und Einwilligung in Wer-bemaßnahmen bzw. sonstigem Massenmailversand.

 

5. Datenübermittlung

 

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke brauchen (siehe hierzu Ziffer 4. Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten). Das gilt auch für von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen. Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Empfänger personenbezogener Daten können z. B. sein: Krankenhäuser, Pflegeheime etc., Auskunfteien oder Fachfirmen.
Wir arbeiten auch mit Dienstleistern zusammen, die nicht im Rahmen einer Auftragsverarbeitung für uns tätig werden, z. B. ausgewählte Fachbetriebe. Die Weitergabe der Daten ist zur effizienten Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen bzw. zur Erfüllung unserer Vertragspflichten erforderlich.

 

Eine Datenübermittlung, insbesondere im Wege von Administrationszugriffen an Stellen bzw. Staaten außerhalb der Europäischen Union (Drittland-Übermittlung), ist auf der Grundlage der genannten Zwecke und Rechtsgrundlagen möglich. Ein Datenzugriff erfolgt in diesen Fällen ebenfalls nur, wenn entweder für das jeweilige Land ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission existiert, wir mit den Dienstleistern die von der EU-Kommission für diese Fälle vorgesehenen Standardvertragsklauseln vereinbart haben oder das jeweilige Unternehmen eigene interne verbindliche Datenschutzvorschriften aufgestellt hat, welche von den Datenschutzaufsichtsbehörden anerkannt worden sind (siehe https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection_en)

 

 

6. Bonitätsprüfung

 

Wir übermitteln im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an Auskunfteien. Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch mit den Auskunfteien dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden gemäß § 505a und § 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).
Die Auskunfteien verarbeiten die erhaltenen Daten und verwenden sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie gegebenenfalls weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben.

 

 

7. Löschfristen

 

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke (siehe hierzu Ziffer 4 Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten). Ihre Daten werden erstmals ab dem Zeitpunkt der Erhebung, soweit Sie oder ein Dritter uns diese mitteilen, verarbeitet. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten frühestens, wenn das Vertragsverhältnis mit Ihnen beendet ist, sämtliche gegenseitigen Ansprüche erfüllt sind und keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder gesetzlichen Rechtfertigungsgründe aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) vorhanden sind. Das bedeutet, dass wir frühestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, in der Regel sind das 10 Jahre nach Vertragsende, Ihre personenbezogenen Daten löschen werden.

 

 

8. Recht der betroffenen Person

 

Bei Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich gerne an unser Unternehmen wenden:

 

Das umfasst das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 15 DSGVO, auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 DSGVO. Hinsichtlich des Auskunfts- und Löschungsrechts gelten die Einschränkungen der §§ 34 und 35 BDSG. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Beschwerde gemäß Artikel 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG bei einer Datenschutz-aufsichtsbehörde einzulegen.

 

 

9. Widerspruchsrecht

 

Sofern wir eine Verarbeitung von Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (siehe 4.4. Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse) vornehmen, haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten trotz Widerspruch erfolgt nur dann, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen. Zudem haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einzulegen.

 

 

10. Widerrufsrecht bei einer Einwilligung

 

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden (siehe 4.1. Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung).

 

 

11. Datenschutzbeauftragter

 

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist bei allen Fragen rund um den Schutz personenbezogener Daten wie folgt zu erreichen:

 

Unser Datenschutzbeauftragter: Herr David Niesemann
Dahlweg 38, D-39179 Barleben OT Ebendorf
Telefon: 0174 / 9182612
Email: info@n-itsolution.de  

 

 

12. Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

 

Wenn Sie mit uns eine vertragliche Beziehung eingehen wollen, müssen Sie die personenbezogenen Daten, die für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung eine gesetzliche Verpflichtung besteht, bereitstellen. Werden die Daten nicht zur Verfügung gestellt, kann kein Vertrag zustande kommen.

 

 

13. Datenquellen

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen z. B. aus Schuldnerverzeichnissen, Grundbüchern, Handels- und Vereinsregistern, der Presse und dem Internet zulässigerweise gewinnen dürfen. Außerdem nutzen wir personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von Unternehmen oder von Dritten z. B. Marktpartnern im Rahmen der Durchführung von Verträgen oder Auskunfteien erhalten.

 

 

14. Änderungsklausel

 

Da unsere Datenverarbeitung Änderungen unterliegt, werden wir auch unsere Datenschutzinformationen von Zeit zu Zeit anpassen. Wir werden Sie über Änderungen rechtzeitig informieren.

Stand: Februar 2019